Das Klangbad - Eine Form der Meditation

Aktualisiert: 29. Juni


Das Klang-Bad


Das Klang-Bad bezeichnet das Zusammenspiel aus mehreren Komponenten in diesem Fall sind es ausschließlich Klangschalen. Jedoch können natürlich auch alle anderen Klanginstrumente wie Gong´s, Zimbeln, Kristallklangschalen, Klangröhren harmonisch miteinander kombiniert werden.


Wichtig ist dabei vor allem eine sanfte Spielweiße mit gedrosseltem Tempo, die deinen Zuhörern die Gelegenheit gibt sich ganz den Klängen hinzugeben und zu lauschen.

Das wird natürlich durch unsanfte Anschläge und zu schnelle Rhythmen gestört.

Hilfreich ist es auch eine wiederkehrende Abfolge zu spielen, so fällt es den Bespielten oft leichter in einen tranceähnlichen Zustand zu fallen. Probiere dich hier einfach mal aus und bitte um ehrliches Feedback, nur so können wir dazu lernen.


Klangbäder sind auch eine Form der Meditation und haben viele wunderbare Vorteile für die ganzheitliche Gesundheit.

Die beruhigenden Klänge der Schalen und die musikalische Dynamik versetzen Geist und Körper in einen Zustand tiefer Entspannung und können die Erfahrung der Meditation noch intensivieren. Es gibt Beobachtungen das Klänge wie ein Verstärker für meditative Zustände wirken.


Nach einer Sitzung fühlst du dich leicht unbeschwert, und ausgeglichen. Gerade in unserer stressigen, modernen Zeit kommt die Entspannung viel zu kurz. So kann auch der Geist wieder zur Ruhe kommen und Kraft tanken.


Alle unsere angebotenen Schalen eignen sich grundsätzlich auch zur Verwendung bei Klangbädern, Meditationen und Klangreisen.


www.klangkunstklangschalen.de

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen